icon

FREIBURG

Der 61. Gasballon-Weltcup, der Gordon-Bennett-Cup, wird in der Schweiz im Kanton Freiburg, in Greyerz, im Herzen der Freiburger Voralpen organisiert.

Freiburg ist ein Brückenkanton zwischen West- und Deutschschweiz, Tradition und Moderne, historischem Erbe und zeitgenössischer Kultur, Stadt und bewundernswertem Landschaftsreichtum. Mit seinen rund 300 000 Einwohnern ist Freiburg auch einer der drei offiziell zweisprachigen Schweizer Kantone; 68 % der Bevölkerung sprechen Französisch (Hauptsprache) und 28 % Deutsch. Der Kanton Freiburg liegt an den Hauptachsen der Eisenbahn und der Strasse in der Schweiz und in Europa und ist weniger als 90 Minuten von den wichtigsten Zentren und den Flughäfen des Landes (Basel, Bern, Genf und Zürich) entfernt.

Der Kanton Freiburg zeichnet sich durch diversifizierte touristische Attraktionen aus : lebendige Traditionen; reiche Gastronomie; omnipräsente Natur; Sommer- und Winteraktivitäten; kultureller Reichtum und Geschäftstourismus. Der Kanton Freiburg zählt drei Regionen: die Frische der Berge im Süden (Freiburger Voralpen: GruyèreRomont und regionChâtel-St-Denis und les PaccotsSchwarzsee), die Milde der Seen im Norden (Dreiseenland : Murten, Estavayer-le-Lac und Payerne) und die Stadt Freiburg, die kulturell, sprachlich und geografisch die Brücke zwischen den verschiedenen geografischen Zonen schlägt.

FREIWILLIGE

Schliess dich dem Team des Gordon Bennett 2017 an, indem du Freiwilliger wirst:

ANMELDUNG

NEWSLETTER

Bleiben Sie ganz dicht dran an diesem Abenteuer:

ANMELDUNG

Freiburg besitzt einen enormen kulturellen Reichtum und hat eine lange Geschichte, wovon sein reiches architektonisches Erbe zeugt: römische Spuren, mittelalterliche Städte und Schlösser, Kirchen und Kapellen. Im Kanton wimmelt es von Museen und Galerien, die ständige und temporäre Ausstellungen zeigen (das Greyerzer Museum, das Museum der Glasmalerei und der Espace Jean Tinguely – Niki de Saint Phalle). Der Kanton verfügt über zahlreiche Aufführungs- und Konzertsäle : Equilibre, Théâtre des Osses, Fri-Son, Ebullition und l’Azimut. Im Sommer werden in Freiburg auch mehrere international bekannte Festivals durchgeführt : Festival international de musiques sacrées, l’Estivale, Les Georges und die Bad Bonn Kilbi. Im Frühling findet in Freiburg das Internationale Filmfestival Freiburg (FIFF) statt, das seit seiner ersten Ausgabe ständig an Bekanntheit und Qualität gewonnen hat.

Auf halbem Weg zwischen Deutschland und Frankreich ist Freiburg die Schnittstelle zwischen beiden Kulturen und den beiden wichtigsten Märkten Europas. In gut zwei Jahrzehnten erfuhr der Kanton Freiburg eine beachtliche wirtschaftliche Entwicklung, und seine Exporte haben sich von 1995 bis 2015 nahezu vervierfacht (+263 %). Die wichtigsten Branchen der Freiburger Wirtschaft sind: Pharma, Biotechnologie, Life Sciences, Nahrungsmittel, Informatik, Telekommunikation, Mechanik, Elektronik, Finanz- und Geschäftsdienstleistungen. Freiburg dient als Plattform  für so verschiedene Tätigkeiten wie Forschung und Entwicklung, Hightech-Produktion, regionale Verteilung und internationales Management. Der Kanton Freiburg zählt auch mehrere Technologieparks, u. a. le Vivier, le Marly Innovation Center und blueFACTORY.

Im Freiburgerland ist auch ein dichtes Netz von Hochschulen gewachsen. Neben der kosmopolitischen Universität, die über 10 000 Studierende zählt, findet man in Freiburg fünf Fachhochschulen: für Technik und Architektur, für Wirtschaft, für Gesundheit, für Pädagogik und für Sozialarbeit. Auch Fachschulen, welche die Bereiche Handel, Landwirtschaft, Musik, Kunst, Multimedia und Hotelfach umfassen, befinden sich im Kanton.

UNTERBRINGUNG

Eine Unterkunft in der Region finden:

FRIBOURG RÉGION

Bilder © : Laurent Sciboz, Fribourg Région, Emoiphoto.ch